Landeshauptstadt München

Klimaschutz Kampagne 2020

Mobilität im Mittelpunkt

Die Klimaschutz-Kampagne für die Landeshauptstadt München – München Cool City – geht in die zweite Runde. Im Mittelpunkt steht diesmal das Thema Mobilität und damit als Kernzielgruppe die Münchner Autofahrer, die als Pendler den größten Teil des Verkehrsaufkommens in München generieren. Ziel der Kampagne mit dem Claim ‚München steigt um‘ ist es, auf nachhaltige Mobilitätsmöglichkeiten aufmerksam zu machen und die Pendler zum Umsteigen auf alternative klimafreundliche Mobilitätsformen zu bewegen. Eindeutig und positiv, integrativ und appellativ zugleich. Die Kampagne beabsichtigt dabei nicht nur der Schärfung des Klimaschutz-Bewusstsein, sondern zahlt auch auf die Bekanntheit der Marke München Cool City ein.


Verständlich und emphatisch kommunizieren

Die Kampagne geht mit dem Thema Mobilität und den entsprechenden Inhalten zum Thema Klimaschutz unverkrampft und locker, aber dennoch sachlich um. Ohne einem erhobenen Zeigefinger gelingt es, Appelle zu formulieren und zum Umdenken anzuregen. Der Auftritt der Marke Cool City ist verständlich und emphatisch, interaktive Aktionen machen die Marke zudem erlebbar und verstärken deren sympathische Wahrnehmung. Über Social Media, Online Banner, Funk, Großfläche und Youtube greift die Kampagne über dieses Media-Paket präzise auf die avisierte Zielgruppe.


Inhaltliche und visuelle Klammer

Wir setzten auf eine einfache und dabei extrem effiziente Kommunikations-Mechanik: die Verwendung eines Testimonials. Durch ein bekanntes Gesicht geben wir der Kampagne eine inhaltliche wie visuelle Klammer und schaffen maximale Aufmerksamkeit. Der Comedian Harry G. ist typisch münchnerisch und für seinen lockeren aber dennoch spitzfindigen Grant bekannt und spricht auf sympathische Weise unsere Zielgruppe an.