Landeshauptstadt München

Erscheinungsbild Oktoberfest

Markenauftritt für das Oktoberfest – das größte Volksfest der Welt

Das Oktoberfest in München steht für Tradition, Brauchtum und bayerische Lebensart, aber auch für Moderne und Innovation. Und ist international nun auch eine rechtlich geschützte Marke. Für eine konsequente Vermarktung des weltweit größten Volksfestes erarbeiten wir für die Landeshauptstadt München – erstmalig in der Geschichte des Festes – ein eigenständiges Erscheinungsbild. Und geben damit der Marke Oktoberfest einen unverwechselbaren, visuellen Markenauftritt. Ziel ist dabei, die einzigartige Identität des bekanntesten Volksfestes der Welt in eine charakteristische visuelle Identität zu übersetzen und damit die wichtigste bayerische Marke stringent weiterzuentwickeln.


Die Marke Oktoberfest visualisieren

Das Oktoberfest ist bunt, vielschichtig und facettenreich. Es steht für München, Bayern und für Tradition. Aber auch für Weltoffenheit und Gastfreundschaft. Die Anforderungen an die visuelle Übersetzung dieser Markeneigenschaften sind also vielschichtig: Das Fest soll als typisch bayerisch wahrgenommen, soll aber auch mit Moderne und internationaler Aufgeschlossenheit assoziiert werden. Einzelne bildhaft-typische Zeichen wie ein Bierkrug oder eine Brezn werden diesem Facettenreichtum nicht gerecht und sind zu wenig interpretationsoffen und atmosphärisch. Deshalb entwickeln wir aus der Initiale O des Wortes ‚Oktoberfest‘ ein starkes und unverwechselbares Icon für die Marke, das den Schwung des Festes visualisiert – basierend auf der Schrift, die wie keine andere mit Bayern assoziiert wird: der Fraktur.


Prägnante und moderne Wort-Bild-Marke

So wie das Oktoberfest ein einmaliges Gesamtkunstwerk ist, so wird es auch in einer einzigartigen Bildmarke und Schrift übersetzt. Das ‚O‘ von Oktoberfest bildet das ideale Icon. Auf die Ausgestaltung der Bildmarke wurde besonderer Wert gelegt. Durch die ornamenthafte Ausschmückung des Buchstabens entsteht eine dynamische Form, die den dynamischen Charakter des Oktoberfestes widerspiegelt. Das Ganze auch nicht als statisches Logo, sondern als lebendiges, vielschichtiges und modulares Erscheinungsbild, farbenfroh mit unterschiedlichen Farbverläufen – genauso abwechslungsreich und bunt wie das Fest selbst.


Das neue charakteristische Corporate Design

Alle klassischen Elemente eines Corporate Designs wurden in den Kreativ-Prozess integriert: Logo, Wort-Bild-Marke, Farben und die Bildsprache bis hin zu einem modularen Design-System. Die Bildmarke basiert dabei auf einer gebrochenen Schrift – der Fraktur –, die zum Gründungszeitpunkt des Festes üblicherweise in Bayern verwendet wurde. Diese wird jedoch modern und zugänglich interpretiert – insbesondere in Hinblick auf Internationalität und optimale Lesbarkeit – in Form einer vollständig neuen, eigenständigen und zeitgemäßen Marken-Schrift für das Oktoberfest, die den passenden Namen ‚Wiesn‘ trägt. Eingebettet ist die Schrift in ein Gestaltungsprinzip, das der hohen Emotionalität des Themas gerecht wird, indem es den farblichen Charakter des Oktoberfestes und typische Wiesn-Momente einfängt und wie in einem Kaleidoskop visualisiert. Somit entsteht ein modernes, hochflexibles und abwechslungsreiches Corporate Design, das genug Substanz, aber auch Freiheitsgrade für die langfristige Entwicklung der Marke Oktoberfest bietet.

Mehr erfahren?

Ansprechpartner

Florian Bauer
Strategy Director
Tel. +49 89 895622-30
florian.bauer@red.de