GEMA

Wertschätzung für eine lebendige Musikkultur

Musik im Mittelpunkt

Für die GEMA, eine der weltweit größten Autorengesellschaften für Werke der Musik, konzipiert und gestaltet RED den Geschäftsbericht 2014. Das Ziel: die Wahrnehmung der GEMA als organisierte Mitglieder-Interessenvertretung explizit um eine Legitimation auf gesellschaftlicher Ebene zu erweitern. Der zweiteilige Geschäftsbericht besteht aus einem Finanz- und einem Jahresbericht.


Die Idee

Der Schutz und die Wahrnehmung der Urheberrechte, verlässliche politische Rahmenbedingungen und ein faires Tarifsystem für alle sind die tragenden Säulen einer lebendigen Musikkultur. Überall dort, wo Musik öffentlich gehört wird, ist auch ihre öffentliche Wertschätzung unverzichtbar. Aus diesem Grund steht die GEMA mit allen Akteuren der Musikwirtschaft im engen Dialog. Der Geschäftsbericht stellt diesen Dialog in den Mittelpunkt und beleuchtet aus unterschiedlichen Blickwinkeln die vielfältigen Aufgaben der GEMA.


Das Ergebnis

Musik hat ihren Wert und verdient besonderen Schutz. Unter dem Leitgedanken „Einblicke“ werden im Jahresbericht die vielfältigen Aufgaben der GEMA anhand von fünf Reportagen greifbar dargestellt und vermittelt. Wie ein roter Faden ziehen sich die Geschichten durch den magazinartig angelegten Bericht, ermöglichen so den Blick hinter die Kulissen und machen das umfassende Engagement der GEMA authentisch spürbar: vom Besuch im Tonstudio bei Andreas Bourani über den politischen Betrieb in Berlin bis hin zur Musik- und Autorenpreisverleihung und der Aftershowparty im Szeneclub.

Mehr erfahren?

Ansprechpartner

Alexandra Butler
Senior Account Manager
Tel. +49 89 895622-17
alexandra.butler@red.de